Warenkorb 0,00 €*
Adventskalender
schließen
schließen

PlayMat

Kindgerechte Modellbaumaschine zum Erstellen kleiner Kunstwerke und Spielzeuge aus Holz. Die Maschine verfügt über Steck-Aufsätze zum Drechseln, Sägen, Bohren und Schleifen. Die Maschine funktioniert wie ein echtes Werkzeug und ist kindersicher konstruiert, sodass keine Verletzungsgefahr besteht... Mehr Details zum Produkt
In den Warenkorb inkl. Gutscheincode: XMAS-DAY10
Statt 99,95 €
Heute 84,96 €

Süße Marzipan-Igel

Meine Töchter haben mich von Anfang an beim Backen und Kochen unterstützt. Sie haben beim Zugeben der Zutaten geholfen, beim Schnippeln, beim Rühren und Mixen und natürlich beim Probieren. Die beiden lieben es, zusammen mit mir (und dem Papa) in der Küche zu werkeln. Sie kommen oft von ganz allein auf mich zu und fragen, wann wir mal wieder etwas backen. Als tolle Back-Idee für zwischendurch eignen sich zum Beispiel die niedlichen Marzipan-Igel. Die kleinen Tierchen sind schnell gemacht und schmecken so was von köstlich! Darum möchte ich das Rezept gern an euch weitergeben. =)

Marzipan-Igel564d89e28e344

Fangen wir mit den Zutaten an!

Für den hellen Teig braucht ihr: 350g Mehl, 250g weiche Butter, 150g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 2 Eigelb, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone und etwas Zitronensaft

Für die Marzipan-Füllung braucht ihr: 100g Marzipanrohmasse, 150g gemahlene Haselnüsse und 2 Eigelb

Und zum Verzieren bedarf es außerdem Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre und Hagelzucker (oder bunte Zuckerperlen).

Marzipan-Igel

Habt ihr alles zusammen, könnt ihr direkt loslegen!

Zunächst werden alle Zutaten für den hellen Teig miteinander verknetet. Sobald der Teig schön geschmeidig ist, wird er zu einer Kugel geformt, in Frischhaltefolie gewickelt und für 45-60 Minuten im Kühlschrank gelagert.

Marzipan-Igel-2

Als nächstes wird die Füllung zubereitet. Dafür werden 100g Marzipanrohmasse, 150g Haselnüsse und 2 Eigelb zu einem festen Teig verknetet. Anschließend formt ihr ganz viele haselnussgroße Kügelchen aus dieser Masse.

 marzipan-Igel-6

Nach 45-60 Minuten kann der helle Teig aus dem Kühlschrank genommen werden. Aus diesem werden dann etwas größere (etwa walnussgroße) Kugeln geformt. Sobald die hellen Kugeln geformt sind, drückt ihr sie zwischen euren Händen oder auf einem Teller platt, legt je eine der Haselnuss-Marzipankugeln in die Teigmitte und umhüllt diese mit dem hellen Teig.

Marzipan-Igel-3

Die gefüllten Kugeln kommen anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Dann drückt ihr mit Zeigefinger und Daumen zwei kleine Mulden auf die Vorderseite der Kugeln. Dadurch entsteht die Form einer kleinen Igel-Schnauze. =)

Marzipan-igel-4

Anschließend schiebt ihr die Igel-Rohlinge für 10-15 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen. Behaltet sie beim Backen gut im Blick, denn für den späteren Geschmack sollte der Teig hell bleiben und nur minimal goldgelb gebacken werden.

Marzipan-igel-5

Nach dem Backen müssen die Igel erst mal abkühlen. Danach schmelzt ihr etwas Kuvertüre und stellt außerdem den Hagelzucker und/oder die Zuckerperlen zum Verzieren bereit.

***

Sind die Igel gut abgekühlt, tunkt ihr erst die Igel-Schnauze, anschließend das Igel-Hinterteil in die Kuvertüre und bestreut ihn außerdem mit etwas Hagelzucker oder bunten Streuseln. Die Augen kann man ebenfalls mit Kuvertüre und einem kleinen Pinsel tupfen. Natürlich lassen sich für die Augen alternativ Zuckerperlen oder kleine Smarties verwenden. =)

Und das war’s auch schon! Schon sind die kleinen Igel-Kekse fertig, die im Übrigen geschmacklich ganz wunderbar in die weihnachtlich-winterlichen Jahreszeit passen.

Marzipan-Igel564d89e28e344

Ich hoffe, das Rezept gefällt euch!

Viel Spaß beim Nachbacken und Ausprobieren,

eure Mari =)

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
  • Vaude
  • Deuter
  • Finkid
  • Grimms
  • KaetheKruse
  • Kamik
  • Naturkind
  • Sense