Livipur Spende an die Dassenberg Waldorf School in Südafrika

Julia Hess von Livipur überreicht die Spende

Am 28.03.2017 waren wir wieder für 2 Tage zu Gast bei der Dassenberg Waldorf School und haben die Gelegenheit genutzt, die Schule mit ein paar schönen Spiel- und Lernsachen zu unterstützen. Wir hatten Filzschnüre, Filzpüppchen, Seidentücher und Filzblumen im Gepäck und waren gespannt, wie unsere Spende ankommen würden.

Frau Schmidt von der Dassenberg Waldorf School

Im Lehrerzimmer der Waldorschule konnten wir unsere Mitbringsel dann erstmal in Ruhe auspacken, bevor wie Sie dann mit der Schulleitung und der zur Zeit dort unterrichtenden Frau Schmidt, eine ehemalige Lehrerin der Waldorschule Vordertaunus, auf die einzelnen Klassen aufgeteilt haben. Schon hier haben wir gemerkt, wie dankbar die Schule für jede Unterstützung ist.

Die Dassenberg Waldorf Schule besteht derzeit aus 6 Unterrichtsgruppen:
– eine Spielgruppe
– eine Kindergartengruppe
– eine erste Klasse
– eine zweite Klasse
– eine dritte / vierte Klasse
– und eine fünfte /sechste Klasse

Als nächstes durften wir die einzelnen Gruppen eine Zeit lang im Unterricht besuchen und unsere Spende persönlich den Kindern überreichen. Als erstes ging es dazu in die Kindergartengruppe.

Kindergarten-Gruppe der Dassenberg Waldorf School
Kindergarten-Gruppe der Dassenberg Waldorf School
Die Filzpüppchen werden genauer untersucht

In der Kindergartengruppe waren alle total begeistert von unseren Mitbringsel. Jeder wollte genau sehen, was wir mitgebracht hatten. Unsere Filzpüppchen wurden sehr genau betrachtet, untersucht, geschmust und liebkost. Vor allem aber über unsere Filzschnüre konnte sich die Gruppe sehr freuen: Jetzt können mehrere Kinder gleichzeitig spielspringen, was hier nicht selbstverständlich ist.
Die Begeisterung und auch die Neugier über unseren Besuch war sehr groß und es ist eine tolle Erfahrung zu sehen, wie viel Freude so ein kleiner Beitrag auslösen kann.

Seilspringen mit den Filzschnüren
Seilspringen mit den Filzschnüren
Die Spielgruppe der Dassenberg Waldorf School

Auch in der so gennanten Spielgruppe, die die Kinder vor der Kindergartengruppe besuchen, waren die Kinder sehr interessiert und erfreut, über die Püppchen und Schnüre, die wir mitgebracht hatten.

In den Schulklassen durften wir nach der Übergabe am Unterricht teilnehmen und sogar aktiv beim lauten Zählen bis 100 mitmachen.

Dritte und vierte Klasse der Dassenberg Waldorf School

Am Ende unseres 2-tägigen Besuches waren wir voller neuer phantastischer Eindrücke, denn die Gastfreundschaft, Herzlichkeit, Offenheit und Freude der Menschen und Kindern dort ist sehr ansteckend.
Wir waren beeeindruckt wie unterschiedlich, aber auch wie ähnlich es in den Schulklassen in Südafrika und in Deutschland sein kann.
Vor allem aber sind wir glücklich darüber, der Schule und den Kindern mit unserer Spende eine große Freude gemacht zu haben und hoffen sehr, bald wieder mal vorbeischauen zu können.

Schulprojekt Dassenberg

Seit mittlerweile 12 Jahren entwickelt sich 60 Km von Kappstadt entfernt ein erstaunliches Schulprojekt. In der „Dassenberg Waldorf School“ (Kindergarten und Schule) werden über 100 Schüler nicht nach Ethnien getrennt, sondern gemeinsam unterrichtet. Was für uns selbstverständlich klingt, ist für das ländliche Südafrika nach wie vor ein visionärer Beitrag zur Überwindung der Apartheid und Schaffung einer friedlichen Gemeinschaft.

Die Waldorfschule Vordertaunus, mit ihrer ehemaligen Lehrerin Frau Schmidt, unterstützt als Partnerschule seit Jahren das Projekt. In den Schulferien reisen regelmäßig Schülergruppen nach Dassenberg, um das Projekt durch eigene Mitarbeit zu unterstützen.

Zusätzlich zu dieser tatkräftigen Mithilfe ist die Dassenberg Waldorf School auch auf Spenden angewiesen: Ungefähr 70% der Schüler stammen aus den umliegenden Squatercamps, den Armenvierteln in Südafrika. Durch den prekären finanziellen Hintergrund der Eltern und die ungenügende öffentliche Finanzierung kann sich die Schule nicht vollständig selbst tragen. Insbesondere für die Erweiterung des Angebotes bis hin zu Bildungsanschlüssen einer High School braucht die Schule unsere Mithilfe.

Livipur unterstützt das Partnerschulprojekt regelmäßig mit Sachspenden in Form von Lern- und Spielmaterialien: Viele der Kinder kommen aus für uns kaum vorstellbarer Armut in der selbst Papier für Schulaufgaben einen großen Luxus darstellt, von Spielwaren ganz zu schweigen.

Bemalte Tonne in der Dassenberg Waldorf School
0 Kommentare Kommentare

Dein Kommentar

Hat dir der Beitrag gefallen?
Schreib uns einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.